Werner Feiersinger „Passage“
Ausstellung im O&O DEPOT, Berlin
27. September - 14. November 2013
Kuratorin: Manuela Hötzl

Das O&O Depot zeigt Objekte und Zeichnungen des österreichischen Künstlers Werner Feiersinger. Seine Werke und Skulpturen entstehen in einem starken Kontext zur Architektur, oft bezieht er sich auch auf konkrete Gebäude der Moderne.


Ein durchscheinendes Objekt mit dem Titel „Shelter“ spielt die Hauptrolle in der Ausstellung, ein geschlossener Körper zusammengesetzt aus 18 Teilen von 1991.

In Relation dazu werden mehrere modellhafte Objekte gezeigt, die sich um den „Shelter“ gruppieren und mit dieser Skulptur in ein Spannungsverhältnis treten. Er positioniert die unterschiedlichen Objekte wie Zeichen im Raum und öffnet so verschiedene Bezugsebenen. Durch dieses ins Verhältnis-Setzen erzeugt er eine spezifische Atmosphäre. Im schmalen Raum platziert Feiersinger eine aktuelle Arbeit - ein großes, leiterförmiges Objekt aus Edelstahl, schwarz grundiert und mit einem offensichtlichen Alltagsbezug. Die Skulptur täuscht eine mögliche Benutzung vor, ist zugleich aber autonomes Objekt mit metaphorischem Charakter. Wie eine Zeichnung im Raum mit einem langen Schatten. Dieses Werk steht exemplarisch für die meisten Arbeiten Feiersingers: durch die Oberflächenbearbeitung nimmt er den Skulpturen ihr eigentliches Gewicht und jegliche Schwere. Die Grundierungsfarben, meist sind es gebrochene Töne wie Grün, Beige und Grau, erzeugen vielfältige Bezüge zu Maschinengehäusen und anderen Dingen des Alltags.

Die Ausstellung zeigt eine längere „Passage“ in Feiersingers Schaffen und ist zugleich eine Gegenüberstellung seiner skulpturalen Ansätze.

Werner Feiersinger „Passage“
Eröffnung: Donnerstag, 26. September 2013, 19:00 Uhr
Dauer der Ausstellung: 27. September - 14. November 2013
O&O Depot Leibnizstraße 60, 10629 Berlin
www.o-o-depot.de

updated on 01 // 2016