WOHNBAUBIENNALE 2011
Manifeste des Wohnens
22. September 2011


Kuratiert von Sabine Pollak,
Maja Lorbek und Robert Temel


Die zweite Saint-Gobain Wohnbaubiennale 2011 stellt die Frage nach aktuellen Manifesten des Wohnens, also nach jenen gedachten und gebauten Projekten, Konzepten und Theorien, die das Wohnen neu formulieren, seien es räumliche oder programmatische Manifeste, Material- und Konstruktionsexperimente oder ungewohnte Nutzungs-, Rechts- oder Aneignungsformen. ArchitektInnen und TheoretikerInnen zeigen Projekte, deklarieren Grundsätze und diskutieren über mögliche Programme eines zukünftigen Wohnens zwischen Belgrad, Wien und Kopenhagen, die bereits jetzt manifest werden. In drei thematischen Abschnitten, den Manifesten der Experimente, den Manifesten der Ressourcen und den Manifesten der Rechte wird die Aktualität der Programmatik im gegenwärtigen Wohnbau präsentiert und diskutiert.

updated on 01 // 2016